Heute, am Samstag den 18. Januar 2020, sind zu sehen:

Anja Herden und Nicolas Matthews am Staatstheater Hannover in „Platonowa“ nach Tschechows „Platonow“.
Regie: Stephan Kimmig. Vorstellungsbeginn: 19.30 Uhr.

Brigitte Kren um 11.30 Uhr auf 3sat in dem Fernsehfilm „Blatt & Blüte – Die Erbschaft“. Regie: Michael Kreindl.

Swetlana Schönfeld noch in einigen Kinos bundesweit in „Und der Zukunft zugewandt“. Regie und Buch: Bernd Böhlich. Swetlana Schönfelds eigene Familiengeschichte diente als Vorlage für diesen Film. In der BR Mediathek in „Das Institut – Oase des Scheiterns“. Regie: Markus Sehr. Außerdem auf der Streamingplattform Joyn als Mutter Jordan in „Frau Jordan stellt gleich“ in der Folge „Siegerinnen und Verlierer“. Regie: Fabian Möhrke.

Martin Horn am Schauspielhaus Bochum in der Premiere von Tschechows „Iwanow“. Regie: Johan Simons.
Vorstellungsbeginn: 19.30 Uhr.

Raiko Küster am Staatsschauspiel Dresden zum letzten Mal in Horváths „Kasimir und Karoline“. Regie: Nora Schlocker. Vorstellungsbeginn: 19.30 Uhr.

Arne Lenk am Hans Otto Theater in Potsdam in „Jeder stirbt für sich allein“ von Hans Fallada. Regie: Annette Pullen. Vorstellungsbeginn: 19.30 Uhr.

Liliom Lewald in Dornach/Schweiz in Sophokles „Antigone“. Regie: Deborah Epstein. Vorstellungsbeginn: 19.30 Uhr.

Michael Schmitter am Theater in Baden-Baden in der Premiere von Shakespeares „Hamlet“. Regie: Harald Furhmann.
Die Vorstellung um 19.30 Uhr ist ausverkauft.