Cornelia Schirmer

  • 1968 in Schweina / Bad Liebenstein geboren • lebt in Hamburg
  • 166 cm • blondes Haar • blaue Augen 
  • Berlinerisch, Sächsisch, Thüringisch
  • Gesang (Mezzosopran) • Gesangsausbildung
  • Jazz, Chason, Musical • Klavier, Gitarre
  • diverse Hörspielproduktionen, u.a. für den Kinderhörbuchverlag „Hörcompany“  
  • Kung Fu • PKW – Führerschein
  • Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin (Diplom 1991)
  • Künstlerkollektiv „Cocodello“, zusammen mit Delio Malär
  • 2020 Kabarettpreis „Mindener Stichling“ für das Künstlerkollektiv „Cocodello“
  • 2004 Kleinkunstpreis „Stuttgarter Besen“  für das Programm „Zeig´s mir – Gesänge von Laster und Lust“ 
  • 1990 Solopreis des Deutschsprachigen Schauspielschulentreffens für die Rolle „Amalia“ aus Schillers „Die Räuber“
  • 1989 Goethe-Stipendium der Stadt Berlin

Fotos

Zum Herunterladen aller Bilder klicken Sie bitte auf folgenden Link:  corneliaschirmer.zip

Video

Jerks • Regie: Christian Ulmen • Joyn/ Pro7
So weit das Meer • Regie: Axel Barth • ZDF
Großstadtrevier • Regie: Nina Wolfrum • ARD
Pfefferkörner • Regie: Andrea Katzenberger • NDR

Filmografie (Auswahl)

2020Die Kanzlei • Regie: Dirk Pientka • ARD-Serie
2019 Altes Land • Regie: Sherry Hormann • ZDF
2018Jerks • Regie: Christian Ulmen • Joyn/ Pro7
A Little Thing • Regie: Alexander Kohn • Kurzfilm
So weit das Meer • Regie: Axel Barth • ZDF
2017Jerks • Regie: Christian Ulmen • Joyn/ Pro7
Großstadtrevier • Regie: Nina Wolfrum • ARD-Serie
2016Pfefferkörner • Regie: Andrea Katzenberger • NDR-Serie
2014Ein Tag für immer • Regie: Marco Giese • Kurzfilm
1988Coming Out • Regie: Heiner Carow • Defa
1987Vernehmung der Zeugen • Regie: Gunther Scholz • Defa

Theater (Auswahl)

2019Cole-Porter-Tribute „Love, Linda“ • Regie: Daniel Rohr • Titelrolle in einem Soloabend mit dem Zurich Jazz Orchestra
Hamburger Kammerspielen: Auf der Bühne gehörst Du mir! • Eigenproduktion als Theatercompany „Cocodello“
2019 – 2014Thalia Theater Hamburg: Thalia Vista Social Club • Regie: Eric Gedeon
2017Hamburger Kammerspiele: Ich habe Bryan Adams geschreddert • Regie: Ulrike Arnold
2017 – 2011Theater Kontraste Hamburg: Frau Müller muss weg • Regie: Kai-Uwe Holsten • Frau Müller
2016Ernst Deutsch Theater: Kabale und Liebe • Regie: Wolf-Dietrich Sprenger • Lady Milford
Altonaer Theater: Auf alten Pfannen lernt man kochen • Eigenproduktion als Duo „Cocodello“
2015 – 2014Thalia Theater Hamburg: Die Möwe • Regie: Leander Haußmann • Paulina Schamrajewa
2015Thalia Theater Hamburg: Don Giovanni • Regie: Antú Romero Nunes • Zerlina
2008Hamburger Kammerspiele: Der andere Mann • Regie: Ottokar Runze
2007St. Pauli Theater Hamburg: Happy End • Regie: Jerome Savary
2005Hamburger Kammerspiele: Mozart und Konstanze • Regie: Ottokar Runze • Konstanze
2000St. Pauli Theater Hamburg: Die Dreigroschenoper • Regie: Ulrich Waller • Frau Peachum
Deutsches Theater Berlin (Intendanz: Thomas Langhoff)
König Lear • Regie: Thomas Langhoff • Regan
Empfindliches Gleichgewicht • Regie: Friedo Solter
Othello • Regie: Alexander Lang • Desdemona
Thalia Theater Hamburg (Intendanz: Jürgen Flimm)
Fritz der Traktorist – Lieder aus der versunkenen DDR • Eigenproduktion
Time Rocker • Regie: Robert Wilson, Lou Reed
Minna von Barnhelm • Regie: Wolf-Dietrich-Sprenger • Franziska
Die Dreigroschenoper • Regie: Katharina Thalbach • Polly
Alice • Regie: Robert Wilson
Die Möwe • Regie: Guy Joosten • Nina
Othello darf nicht platzen • Regie: Daniel Karasek