Martin Horn steht im März für die neue ZDF-Miniserie „Void“ in Köln vor der Kamera. (Regie: Andreas Senn). Zudem ist er mit neuem Video aus „Der König von Köln“ (Regie: Richard Huber) zu sehen.

Anja Herden feiert am 21. Februar Premiere am Staatsschauspiel Hannover mit der Uraufführung „The Männy. Eine Menschtierverknotung“ (Regie: Kevin Rittberger). Im März steht sie wieder als Richterin für „Ein Fall für zwei“ in Frankfurt vor der Kamera.

Björn Bonn präsentiert sich mit neuem Videomaterial.

Jürgen Hartmann ist mit neuem Demomaterial online. Die Dreharbeiten zum neuen SWR „Tatort: Leiche im Keller“ sind beendet. Regie führte Dietrich Brüggemann. Im März und April steht er für die neue ZDF-Miniserie „Void“ in Köln vor der Kamera. (Regie: Andreas Senn)

Holger Franke steht im März und April für die neue ZDF-Hauptabendserie „BALLOUZ“ in einer Episodenhauptrolle vor der Kamera (Regie: Andreas Menck). Zudem präsentiert er sich mit neuem Videomaterial.

Nicolas Matthews steht im Februar und März für den HR-Film „Die Luft, die wir atmen“ in Frankfurt vor der Kamera. (Regie: Martin Enlen). Im April feiert er Premiere am Staatsschauspiel Hannover mit der Uraufführung „Der Mordfall Halit Yozgat“, eine Oper von Ben Frost nach der Gegenrecherche 77sqm_9:26min von „Forensic Architecture“.

Anne Weber ist täglich, außer montags, am Hansa Theater Hamburg in „Cabaret“ (Regie: Ulrich Waller) zu sehen. Zudem steht sie im Februar und März für die NDR-Serie „Da is` ja nix“ in einer durchgehenden Rolle vor der Kamera (Regie: Matthias Steurer).

Jessica Kosmalla ist mit neuem Videomaterial online: aus dem aktuellen „Tatort: Die goldene Zeit“ mit Wotan Wilke Möhring (Regie: Mia Spengler) und aus „Der Goldene Handschuh“ (Regie: Fatih Akin).

Brigitte Kren feiert Premiere mit der Netflix-Serie „FREUD“ zur Eröffnung der Berlinale Series am 24. Februar. Regie führte Marvin Kren.

Swetlana Schönfeld ist ab dem 19. Februar an der Seite von Tilo Prückner und Peter Lerchbaumer als Hannah Gereg in den neuen Folgen der „Rentnercops“ zu sehen. Immer mittwochs um 18.50 Uhr in der ARD. (Bild: ARD / Kai Schulz)

Heidi Ecks ist mit neuem Videomaterial aus dem „Tatort: Kaputt“ (Regie: Christine Hartmann) zu sehen.

Mehmet M. Yilmaz ist mit neuem Video aus „Schuld“ (Regie: Nils Willbrandt) an der Seite von David Bennent zu sehen.

Sebastian Kowski ist mit neuem Videoschnitt aus „Unterm Birnbaum“ (Regie: Uli Edel) online.

Gabriel von Berlepsch präsentiert sich mit aktuellem Video.

Brigitte Kren ist mit neuem Videomaterial aus dem „Landkrimi Burgenland – Grenzland“ (Regie: Marvin Kren) und aus „Soko Leipzig/Soko Wien – Crossover: Der vierte Mann“ (Regie: Erhard Riedlsberger) online.

Nico-Alexander Wilhelm ist NEU in der Agentur WINDHUIS! Herzlich Willkommen! Er ist Absolvent der Zürcher Hochschule der Künste und wird ab der Spielzeit 2020/21 Ensemblemitglied am Jungen Schauspielhaus Hamburg.

Swetlana Schönfeld ist ab dem 19. März in der neuen Staffel von „Das Institut – Oase des Scheiterns“ immer donnerstags um 22:45 Uhr im BR Fernsehen zu sehen. Vorab sind die Folgen bereits ab 01. Februar in den Mediatheken von ARD + BR abrufbar. (Bild: BR/Deutsche Telekom/NDR/Novafilm GmbH/WDR/Alva Nowak)

Thomas Dehler hat neue Fotos mit Laura Wagenbrett gemacht.

Madeleine Niesche ist mit neuem Video aus „Kroymann“ (Regie: Sven Nagel) online.

Clara Gerst präsentiert sich mit neuem Videomaterial.

Stephan A. Tölle hat ein neues Demoband geschnitten. Demnächst steht er in Hamburg für die ZDF-Serie „Notruf Hafenkante“ vor der Kamera. Regie: Frauke Thielecke.

Esther Roling hat mit Dreharbeiten für die ZDF-Krimireihe „Neben der Spur“ begonnen. Regie: Josef Rusnak . Zudem präsentiert sie sich mit neuem Video.

Anne Weber ist NEU in der Agentur WINDHUIS! Herzlich Willkommen!

Swetlana Schönfeld ist noch in einigen Kinos bundesweit in „Und der Zukunft zugewandt“ zu sehen. Regie und Buch: Bernd Böhlich. Swetlana Schönfelds eigene Familiengeschichte diente als Vorlage für diesen Film (Bild: mafilm/ A.Thomaß).

Anja Herden ist seit dieser Spielzeit am Staatstheater Hannover engagiert. Sie präsentiert sie sich mit neuen Fotos von Hannah Gehmacher und neuem Videomaterial.

Jochen Busse steht vom 25. Februar bis 22. März wieder an der Komödie Winterhuder Fährhaus in Hamburg mit „Komplexe Väter“ von René Heinersdorff auf der Bühne. (Bild: Winterhuder Fährhaus/ Max Claus).

Nicolas Matthews ist NEU in der Agentur WINDHUIS! Herzlich Willkommen! Er ist seit dieser Spielzeit festes Ensemblemitglied am Staatstheater Hannover.

Swetlana Schönfeld ist auf der Streamingplattform Joyn als Mutter Jordan in „Frau Jordan stellt gleich“ in der Folge „Siegerinnen und Verlierer“ zu sehen. Regie: Fabian Möhrke. (Bild: Joyn/Prosieben)